Freitag, 25. Mai 2012

Dunkle Sehnsucht


Dunkle Sehnsucht
Jeanine Frost


Cat und Bones gehen in die 5 Runde, was erwartet uns ?
Eines der coolsten "Vampier Pärchen" gibt sich erneut die Ehre.
Da Cat nun eine vollwertige Vampirin ist und sich in laufe dieses Buches immer mehr damit anfreundet und akzeptiert das sie nun ein Vampier ist, fallen nun die "Diskussionen" darüber flach. Was lässt sich sagen, ich war natürlich unheimlich gespannt auf den "Neuen" Band und habe ihn in 3 Tagen ausgelesen.Zum Schreibstil lässt sich da nicht viel sagen, außer typisch Jeanine Frost, ihre Beschreibungen was das Aussehen angeht sind einfach nur schwer zu toppen. Besonders mag ich das sich die Bücher nicht ewig "ziehen", manchmal geht es zwar schon ganz schön schnell aber ansonsten ist es immer spannend. Mir hat das Lesen durchweg Spaß gemacht, was besonders auffällt ist das Cat und Bones eindeutig "Erwachsener" geworden sind. Beide zu gleichen Teilen, was auf der einen Seite schön auf der anderen etwas ärgerlich ist, da die üblichen Auseinandersetzungen der Beiden nicht mehr da sind. Sprich ich mache etwas was mich zwar umbringen kann aber ich sehe keinen anderen Weg und will dich beschützen. Das führte in den
vergangenen Bänden für reichlich Zündstoff. Erinnern wir uns nur an den Part wo Cat mit Gregor nackt im Bett lag und Vlad kommen ließ um ihr aus dieser Situation zu "helfen". Und natürlich dann die entsprechende Reaktion von Bones. Das macht die beiden einfach so liebenswert. Leider fehlte dies nun in "Dunkle Sehnsucht", im allgemeinen kommt dieses Buch eher ohne die typischen
unzähligen Kämpfe auf Leben und Tod.

Ich persönlich empfinde das als eine Abwechslung vom
bisherigen Muster, aber da hat jeder ja seine eigene Meinung.
Cat beweist auch in diesem Band das sie durch und durch ein echter Sonderfall ist, was
ihre "Essgewohnheiten" angeht *zwinker*, und natürlich auch in Sachen Fähigkeiten tut
sich einiges bei ihr. Trotz allem ist der Fokus auf der engen Bindung von Cat und Bones und
in den Situationen in die Cat nun gerät, werden ihr einige Dinge aus der Vergangenheit klar.
Also alles in allem eine eher "Ruhiger" Version von den Beiden, natürlich mit einer ordentlichen Portion Erotik, die sich dennoch in Grenzen hält zu den Vorgängern. Wir treffen alte Bekannte
wieder und können uns auf einige Sprüche gefasst machen, die wir
auch schon zu hören bekamen.