Freitag, 20. März 2015

(Rezension) Die Herren der Unterwelt #1 Schwarze Nacht, Gena Showalter




Autor : Gena Showalter

Titel : Die Herren der Unterwelt #1
            Schwarze Nacht

ISBN : 978-3- 89941-641-1
Preis : 8,95 €

Verlag : Mira (KLICK)










Cover :
Schlicht, in dunklen Farben gehalten mit einem beeindruckendem Säulenhintergrund. Der dem ganzen das Gefühl gibt in einer Kathedrale zu sein.
Im Vordergrund steht ein gut gebauter Mann mit nacktem Oberkörper, ein Schmetterling ziert die Schulter und ist hervorgehoben. Was Gefühl vermittelt das er von besonderer Bedeutung sein könnte ?

"Einst dienten die tapferen Herren der Unterwelt dem Gottkönig. Ein Zwist aber führt dazu, dass die zwölf Ritter mit einem Dämon bestraft wurden, des sie jeden Tag aufs Neue zu bezwingen haben ..."

Die jungen Wissenschaftlerin Ashlyn Darrow ist verzweifelt : An jedem Ort hört sie alle Gespräche, die  je dort stattgefunden haben. Und sie weiß  : Wenn, dann können ihr nur die Herren der Unterwelt helfen. Auch auf die Gefahr hin, von den Unsterblichen getötet zu werden, wagt sie dir Reise zum Haus der Verdammten - und trifft in den Wäldern vor den Toren Budapests auf Madox, den Hüter des Dämons der Gewalt. Zum ersten Mal verstummen alle Stimmen in ihr.

Auch Madox spürt sofort den unwiderstehlichen Reiz der jungen Amerikanerin. Doch er darf seinen Gefühlen nicht nachgeben, denn das Böse in ihm ist unberechenbar.

Zur Story :

So viel zur Einleitung, die Reise mit den Herren der Unterwelt beginnt. Der erste dem besondere Aufmerksamkeit Gebührt ist Madox. verflucht mit dm Dämon "Gewalt", unter seiner Oberfläche verbirgt sich ein grausames Monster, dass nur auf eine passende Gelegenheit wartet. Welche ein Spur von Verwüstung, Angst, Kummer und Schmerz hinter sich her zu ziehen.

Dann begegnen wir der "Wissenschaftlerin" Ashlyn. Sie besitzt die Gabe, alles Gespräche die je an einem Ort stattgefunden haben zu hören. Zu sagen sie ist verzweifelt, ist schon fast untertrieben.

Nun begegnen sich die beiden und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Ashlyn und Madox haben sofort einen Platz in meinem Herzen erobert. Er, mit seiner Art, wen sie auch manchmal echt ruppig und voll Macho ist, jedoch im Verlauf Besitzergreifend  und echt sexy dadurch wird. Ich habe eine Schwäche für echte echte Kerle die ihre Frauen verteidigen. Aber auch wissen, wann die Herzensdame in der Lage ist jemandem einem aufś Maul zu geben.
Ashlyn ist trotz allem was sie erlebt hat nicht eingeknickt. Sie besitzt das Rückrad Madox am Schuh zu kleben als sie bemerkt das er ihrer Heilung sein kann.
Er macht es ihr allerdings auch echt schwer manchmal ... Männer halt :)
Für mich sofort ein dicker Pluspunkt, sie hat im Verlauf des Buches auch ihrer schwachen Momente, jedoch überwiegen jene in denen sie ihren Willen durchsetzt.

Mit einigen unerwarteten Wendungen, großer Romantik, Erotik, erbitterten Kämpfen die ideale Mischung mit hohem Suchtfaktor. Am Anfang sind viele Motive der handelnden Charaktere noch unklar und werden nur langsam aufgedeckt.
Eine sehr gelungener Serienauftakt, bisher sind die ersten 10 Bände auf deutsch erschienen. Nummer 11 steht schon in den Startlöchern und kommt im Mai.

Von mir gibt es 5 Sterne da ich gut unterhalten wurde und mir die Geschichte Spaß gemacht hat.