Donnerstag, 2. April 2015

(Rezension) The Book of List "Grimmś Magical Items #1" Izuco Fujia



Mangaka : Izuco Fujiya
Titel : The Book of List
            Grimmś Magical Items #1

Band 1 :

Band 2 : 28 April 2015
Band 3 : 28 Juli

Anzahl der Bände 6 in Jp. abgeschlossen

Verlag : Carlsen Manga (KLICK)




>>Unter den vielen Dingen, die uns im Leben umgeben, gibt es einige mit Kräften,
die auserhalb unserer Auffassungsgabe liegen.<<

Der Antriebslose Highschool - Schüler Akitsune gerät in die Welt der Grimmschen magischen Gegenstände, als er dem Mädchen List hilft, ihre Tasche aus der Gepäckablage zu heben. Er kommt zufällig in den Besitz einer Armbanduhr, die Dinge in ihren Zustand von vor 24 Stunden zurückversetzen kann. Die Uhr mit dem Namen >>Aschenputtel<< verschmilzt mit ihm und er wird über Nacht zum Gejagten.





Cover 

Izuco Fujiya, setzt hier eher auf Zurückhaltung als auf den großen Aufritt. Auf dem Cover begegnen uns unsere Hauptprotagonisten List und Akitsune. Der Scherneschnitt Artige Hintergrund legt den Fokus auf die Figuren ohne überladen zu wirken. Wen man sich hier Zeit nimmt genauer hin zu sehen tolle Blumen und Schlösser zum Vorschein. Die Rückseite mit Klappentext ist ähnlich gehalten. Hier Blickt uns eine junge Frau entgegen die uns im Verlauf des Manga wieder begegnen wird. 

Story und Gestaltung 

Vorweg, dies ist meine erste Manga Rezension, ich werde hierfür das erste Kapitel nutzen um einen Einblick zu geben aber nicht zu viel zu verraten.
Da ich selbst "zeichne" werde ich sicher ab und an ins Schwärmen über Strichführung, Hintergründe, Rasterfolie etc. geraten in hoffe das es so eine gelungen Mischung wird :)

Unsere Reise beginnt als List eine Uhr ausfindig macht, keine normale Uhr natürlich sondern KHM 21. Oder besser bekannt als "Aschenputtel". List und Akitsune begegnen sich während der Zugfahrt,als er ihr hilft eine Tasche aus dem Gepäckfach zu holen. Dummerweise verwechselt er seine mit ihrer, hier beginnt sein Leidensweg. 
Durch Zufall stößt Akitsune auf Aschenputtels "Fähigkeit", durch nennen des Namens
wird alles was sie berührt in den Zustand von vor 24h zurückversetzt. Mehr erfreut als verwundert macht sich Akitsune auf den Heimweg und hilft einen Jungen sein Spielezug zu reparieren. Dummerweise macht er so jemanden auf sich aufmerksam der Aschenputtel ebenfalls will. Dieser jemand ist im Besitz von der Kreide aus "Der Wolf und die sieben Geislein" dieses Item Besitzt Angriffsmagie die es in sich hat. 
Während Akitsune angegriffen wird bemerkt List das etwas schrecklich falsch läuft. Mit ihrer Kugel aus "Hänsel und Gretel" macht sie sich auf die Suche und trifft gerade noch rechtzeitig ein um Akitsune zu helfen. Dieser wird jedoch so schwer verletzt das Aschenputtel eingreift um mit ihm zu verschmelzen um ihn so zu heilen.



Soweit zur Story :)
Was sagen nun zu den Zeichnungen, an manchen Stellen sind gerade bei List die Proportionen im Bezug auf Kopf-Körper nicht ganz stimmig. Aber ich denke das wird entweder besser in den Folgebänden, oder ist eine Art des Mangaka jüngere Figuren zu zeichnen das wird man sehen. Die Panels sind nicht Rasterfolie zugeklebt bis zum geht nicht mehr sondern eher zurückhaltender, wie vieles an der Geschichte. Akitsune ist leider ein typischer 0815 Charakter, der Pilzkopf erinnert mich stark an jemanden aus Death Noten ... List passt recht gut. 
Bei Aschenputtel hätte ich mir mehr, Sparkel, Glow halt mehr Mädchenkram gewünscht. Das ist mir nicht Prinzessin genug gewesen.

Aber Storymässig bin ich gespannt welche Märchen noch kommen und welche Fähigkeiten sie mitbringen. Ich werde weiter dran bleiben und hoffe ihr werft mal einen Blick drauf :)