Montag, 23. Januar 2017

Die Winterrose - Jennifer Donnelly



Autor : Jennifer Donnelly

Titel : Die Winterrose
           Die Rosen Trilogie Band 2


 Format : Taschenbuch

ISBN : 978-3-492-25281-2
Preis : 9,95 €
Erschienen am : Oktober 2008


Bedingungslose Liebe und
tödliche Rache 


London, 1900 : Die junge India Selywyn-Jones bewegt sich 
in den feinsten Kreisen. Bis sie als Ärztin im berüchtigten
Viertel Whitechapel zu arbeiten beginnt - und dort in 
leidenschaftlicher Liebe zu dem gefürchteten Gangsterboß
Sid Malone entbrennt ... Von der gefährlichen Unterwelt 
Londons bis nach Afrika  und in die Neue Welt führt ihr
Weg. 
Voller Dramatik und Sinnlichkeit erzählt Jennifer
Donnenlly, die Autorin der international erfolgreichen
>>Teerose<< , von ihrer unbeugsamen Heldin India.




Hier hätte man direkt aufhören können.
Diese wenigen Sätze fassen so ziemlich alles zusammen,
und doch am Ende nichts. Diese Geschichte ist mehr, so viel mehr.
Als kleiner Jäger und Sammler war ich sofort unterwegs und suchte nach weitern
Büchern der Autorin  und wurde mit "Die Winterrose" fündig.
Es ist einer der wenigen zweiten Teile die keinen Durchhänger haben. Überhaupt
fühlt es sich nicht wie eine Reihe an. Auch wen es eine ist und die Geschichte so
angelegt ist. Was nicht die Spur Negativ ist.

Nach etlichen Jahren habe ich eben Band 2 gelesen und regelrecht in ein paar Tagen
durch gesuchtet. Anders kann man es nicht nennen. Ich wollte nur noch lesen und
wissen wie geht es weiter ..,
Es sind doch beachtliche knapp 760 Seiten, die dann auch gelesen werden wollen :)
doch jede einzelne ist ein Genuss. es war eine Umstellung von Fiona auf India,
wobei sich die beiden durchaus ähneln und doch wieder völlig unterschiedlich sind.
India ist viel naiver am Anfang als Fiona je gewesen wäre. Doch sie macht eine be-
achtliche Verwandlung im Buch durch.

Das was das Buch zu so einem Besonderen schätz macht, ist wie unnachahmlich
Jennifer Donnelly die Figuren miteinander verbunden hat. Wie sie miteinander
agieren und leben. Auf welch raffinierte weise sie teilweise miteinander verbunden
sind und wie Ereignisse aus der Vergangenheit, dass Jetzt der Figuren tatsächlich
verändern. Ich hatte nur kurz am Anfang kleine Schwierigkeiten mich zurecht
zu finden doch dann war es als hätte ich Band 1 erst Gestern gelesen und nicht schon
vor Jahren. Überhaupt hatte der erste Band einen gigantischen Eindruck bei mir
hinterlassen. Band zwei konnte das halten und teilweise toppen, da die verschiedenen
Handlungsstränge so geschickt verwoben sind das die Überleitung zur drei da ist
und ich am liebsten sofort damit weiter machen würde.

Generell ist das London 1900 eine Geschichtlich äußerst interessante Zeit, ich konnte
wieder einiges für mich mit nehmen.
Historische Bücher sind ja eigentlich nicht mein bevorzugtes Genre, doch diese Reihe
überzeugt auf ganzer Linie und ist ein idealer Einstig.

Für mich persönlich kann ich nur sagen, eine glatte Punktlandung, an einigen Stellen
ein bisschen langatmig aber das ist Jammern auf hohen Niveau für solch abenteuerliche
Lesestunden die einen in einer wahren Gefühlsachterbahn fahren lassen.