Dienstag, 14. Februar 2017

Die Saat der Schatten - Harry Connolly


Autor : Harry Connolly


Titel : Die Saat der Schatten
           "Der strahlende Weg" Trilogie Bd. 2


Format : Broschiert :
Verlag : blanvalet

ISBN : 978-3-7341-6088-2
Preis : 14,99 €
Erschienen am : 16.01.2017


Sie kämpfen für ihre Heimat -
doch es geht längst um
das Überleben der Menschheit.

Die magischen Bestien, die das Imperium
um Peradain überrennen, scheinen unaufhaltbar.
Und nun ist auch noch Prinz Lar dem Fluch
erlegen und hat sich ebenfalls in eine Bestie verwandelt
wie schon so viele andere vor ihm. Nur Tejohn
und Cazia wissen von seinem Plan, eine uralte
Magie wiederzuerwecken und so das Blatt im Krieg
gegen die Monster zu wenden. Tejohn ist schwer
verletzt, und Cazia wurde ihre Magie entrissen.
Doch die beiden setzen alles daran, den Kampf um
das Bestehen des Imperiums voranzutreiben -
und verlieren dabei ihr eigentliches Ziel
aus den Augen ...





Besser könnte man den zweiten Band nicht zusammenfassen.
Zuerst möchte ich hier den Cover Designer ein großes Lob aussprechen.
Nach beenden des Buches hat dieses Bild so viel Sinn für mich ergeben,
es passt einfach ganz großartig und das ist eine Kunst!

Der zweite Band ist von der Seitenzahl her schwächer als der erste,
dennoch wird die Geschichte massiv vorangetrieben.

Zuerst das was mich so genervt hatte im ersten Band wird nun im zweiten
auf Seite 31 aufgeklärt "Tyr" steht für "Tyrann" nun ich rätsle immer noch
denke aber das es etwas in der Art ist wie Sir etc.

Gut ansonsten lies sich der Band flüssig weglesen, es gab die ein oder
andere Stelle die recht lang war und den Lesefluss gestört hat. Von der
Stärke her würde ich sagen, ein typischer zweite Band. Schwächer als der
erste, da er die Grundlage für das Finale legt.

Das ist nicht unbedingt negativ gemeint, es gab einiges aus dem ersten
Band das nun aufgeklärt wurde. Doch genau so viel liegt immer noch
im dunkel. Nach wie vor ist nicht bekannt wer denn nun diese Bestien auf
das Imperium gehetzt hat. Von unerwarteter Stelle erhält Cazia da einen
Hinweis der die Sache noch spektakulärer und mysteriöser macht als sie
schon ist.

Es werden einige Details aus der Vergangenheit von Cazia und Tejhon
ans Licht kommen. Auch Kinz und Ivi kommen nicht zu kurz. Die Welt
die Harry Connolly erschaffen hat ist äußerst Komplex und wie in der
"echten" Welt gibt es auch hier verschiedene Völker mit unterschiedlichen
Glauben. Die Mädchen gehören jeweils einem an und so treffen hier
grundlegendes Misstrauen aufeinander und so müssen lernen sich zu
akzeptieren und zu begreifen das sie nicht verantwortlich sind für die
Fehler der Vergangenheit. Dieses wachsen an Zusammenhalt ist toll, man
konnte richtig zusehen wie sie sich zusammen raufen mussten. Von einer
Zweckgemeinschaft zu echten Freunden, die sich gegenseitig Beschützen.

Schade war die es in diesem Band nicht´s über Lar zu lesen gab, er ist
mir richtig ans Herz gewachsen. Auf einmal legt er dieses kindliche ab
und ist König, dass war eine unglaubliche Entwicklung, ich fiebere dem
letzten Band entgegen und hoffe ganz fest das Tejohn und Cazia es
schaffen Lar zurück zu holen und die Welt zu retten :)

Alles in allem, ist es ein gelungener zweiter Band mit den "typischen"
Schwächen. Aber aus Erfahrung weiß ich das der Finale Band nun
ziemlich beeindruckend werden wird :) ich bin da ganz zuversichtlich.
Es gibt noch so viel was aufgeklärt und enträtselt werden muss, da kann
nichts schief gehen.

Diese Reihe ist für Fantasy Fans zu empfehlen, es war für mich eine
Willkommene Abwechslung zu dem Glitzer und Glamour Fantasy ;)
Aber auch nicht so brutal wie man anderes. Es ist eine tolle Reihe mit
liebenswerten Charakteren, die wunderbar schrullige Angewohnheiten
haben. Eben wie richtige Menschen, dass macht es zu etwas besonderem.

Ich bedanke mich beim Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionexemplars.