Dienstag, 7. März 2017

Die Prinzen / C.S. Pacat



Autor : C.S. Pacat
Titel : Die Prinzen
             Drei Romane in einem Band


Format :Broschiert
Verlag : HEYNE


ISBN : 978-3-453-31820-5
Preis : 16,99 €
Erschinen am : 13.02.2017


SEXY, DÜSTER,
MAGISCH

Damen, der schöne Kronprinz von Akielos, verliert
durch ein Komplatt seines Halbbruders den Thron
und wird in die Sklverei verkauft - ausgerechnet
an Laurent, den Prinzen des verfeindeten König-
reiches Verne. Laurent - eitel, arrogant und grau-
sam - steht für alles , was Damen hasst. Doch
noch während er Fluchtpläne schmiedet, ent-
deckt Damen eine andere Seite von laurent, und
schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger
für ihn ist : seine Freiheit oder Laurent ...




Was für ein Koloss o.o
Das Buch hat 855 Seiten und somit einiges zu erzählen :)
Da es sich bei dem Buch um drei Romane in einem dreht,
werde ich nur wenig von der Geschichte anreißen damit
keine Spoiler entsteht.

Zuerst zu diesen drei "Schlagwörtern" ,
sexy : ja auf jeden Fall
düstern : aber so was von
magisch : ist hier ein bisschen irreführend, es hat nichts mit Magie etc. zu tun eher ihm Bezug auf gewisse Personen ;)

Um es besser bewerten zu können habe ich das Buch so
markiert wie die jeweiligen Teile auch einzeln wären.
Da muss man sagen das Band 1 schon etwas langatmig ist,
als gesamt Packet stört es nicht, es ist mir nur aufgefallen.

Im Grunde befinden wir uns in einer Fiktiven Welt in der
die zwei Königreiche verfeindet sind. Unsere Hauptcharaktere
sind Damen / Damianos aus Akielos und Laurent aus Verne.
Unterschiedlicher könnte es kaum sein, was der eine mit
zu viel Ehrlichkeit und Gutgläubigkeit mitbringt,  macht der
andere durch einen Messerscharfen Verstand, kluges Kalkühl
und enormen Weitblick wet.

Man könnte es durchaus als Feuer und Wass bezeichnen,
unter normalen Umständen wären die beiden sich wahrscheinlich
nie begegnet. Doch durch einen Staatsstreich riss Damens Bruder
Kastor die Krone an sich und behauptete Damen wäre Tod.
In Wirklichkeit wurde er in Ketten gelegt und in das Land seines
größten Feindes als Sklave verkauft.

Als Sklave nieman geringeren zu Ehren als dem großspurigen
Prinzen von Verne.

Ein rechtmäßiger König in Ketten als Sklave und ein Prinz der
nur noch wenige Monate vor sich hat bis er endlich die Krone
selbst tragen kann.

Die Geschichte um die Krone des jeweiligen Landes birgt eine
ganze Menge Zündstoff. Es war erfrischend mal kein klassiches
Settin zu lesen. Da Damen und Laurent beide Männer sind, ist
die "Romantik" und das Herzchen und Blümchen werfen nicht
so ausgeprägt.

Beides sind überaus Willensstarke Charaktere, aber dennoch
in der Lage, nachzugeben und sich zu entwickeln.
Der geschickte Kampf um die Kronen, der am Ende zum
Überlebenskampf für beide wird, war spannend bis zu letzten
Seite. Nicht jede Wendung konnte man kommen sehen, wen
man also kein Problem hat mit Sex und das die Liebesgeschichte
sich zwischen zwei Männer abspielt ist hier gut aufgehoben.

Ich würd sogar so weit gehen zu sagen das es eine ruhigere
und nicht ganz so krasse Version von Game of Thrones ist, wo
fast jede zweite Seite einer eingeht oder Sex vorkommt.

Ich für meinen Teil hatte meinen Spaß und halte die Augen offen
nach weitern Büchern der Autorn.

Ich bedanke mich beim Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.